Konstantin Wecker ruft mit seiner neuen CD „Poesie in stürmischen Zeiten“ zu Spenden für in Not geratene Künstler und Künstlerinnen auf!

Lieder, die die Welt umarmen


München. „Mei Willy, Du kannst dir nicht vorstellen was hier grad los ist. Die Welt ist von einem Virus befallen und alles, was bisher gültig war, ist auf den Kopf gestellt.“ In den schweren Zeiten der Pandemie lässt Konstantin Wecker sein Kultlied neu aufleben. Zu hören ist der „Willy 2020“ auf der aktuellen CD „Poesie in stürmischen Zeiten“, auf der zum ersten Mal die beliebte Trio-Besetzung mit der Cellistin Fany Kammerlander und dem Pianisten Jo Barnikel auf einem Album zu erleben ist. Mit dabei ist auch die Liedermacherin Sarah Straub, die als Gastmusikerin mit Konstantin Wecker das Duett „Niemand kann die Liebe binden“ singt.
    
Der Live-Mitschnitt, den bislang über 45.000 Menschen auf YouTube aufgerufen haben, entstand Ende März bei einem Streaming-Konzert in einem Münchner Tonstudio.

Zu hören übrigens hier: https://www.youtube.com/watch?v=08LcvohsVeM

„Für Johann Wolfgang Goethe waren Gedichte Küsse, die man der Welt gibt. In diesem Sinne wollen wir mit den 18 Liedern und Gedichten, in Zeiten, die eine körperliche Nähe ausschließen, die Menschen umarmen. So viele Konzerte mussten wir bereits absagen und verschieben und all jenen, die gerne zu uns gekommen wären, können wir hiermit eine Freude machen“, so Konstantin Wecker, der mit den Einnahmen auch anderen Künstlern unter die Arme greift. Fünf Euro pro verkaufter CD gehen an die Musiker und Musikerinnen seiner Plattenfirma sowie an das Produktionsteam, denen alle in Corona-Zeiten die künstlerische Existenz unter den Füßen wegbricht.“

 
Und so kann und will Konstantin Wecker auch mit dieser außergewöhnlich entstandenen CD das tun, was ihm schon immer am Herzen liegt: den Menschen Zuversicht geben und Mut machen auf eine Zeit, in der vieles wieder leichter wird und er den Willy wieder auf der Bühne singen wird.

„Poesie in stürmischen Zeiten“ ist vorbestellbar und ab 15. Mai 2020 exklusiv im Sturm & Klang Shop erhältlich: https://sturm-und-klang.de/product/poesie-in-stuemischen-zeiten.


Digital ist die CD ab 15. Mai 2020 bei allen legalen Download-Händlern und Streaming-Portalen erhältlich.


Mehr Infos unter:
YT: https://www.youtube.com/user/Weckerswelt
FB: https://www.facebook.com/Konstantin-Wecker-111564412194266/
Homepage: www.wecker.de
Homepage S+K: https://sturm-und-klang.de/

 

Wir haben für euch in das Album reingehört und haben uns eine eigene Meinung gebildet. Neben dem gutgemeinten Anliegen, Künstler in einer schweren Zeit zu begleiten und zu unterstützen, hat Wecker mit dieser CD auch eine wirklich hörenswerte Scheibe auf den Markt gebracht

 

Wer Wecker und seine Band schon einmal Live erlebt hat, hat auch nichts anderes erwartet. Musikalisch, sowie textlich auf hohem Niveau und mit dem zu erwartenden Tiefgang. Viele bekannte Songs des Künstlers wie „Sage Nein“ oder „Willy“ in der 2020 Version sind enthalten. Auch vier Gedichte bekommen Raum auf der Scheibe und sind hörenswert.

 

Ich persönlich habe das Album sehr genossen und mich gefreut, dass ein Künstler es geschafft hat so schnell auf die Krise zu reagieren. Hut ab…und dabei die Hoffnung, dass dieses Konzept auch die gewünschten Früchte trägt.

 

Das Promoportal-germany vergibt 8 von 10 Punkten für dieses einzigartige Album.

 

Tracklist:

 

Ich singe, weil ich ein Lied hab´
Gedichte sind Küsse
Willy 2020
Stürmische Zeiten mein Schatz
Die Erziehung reformieren
Für meine Kinder
Liebesdank
Liebeslied


Vier Gedichte:

Über die Zärtlichkeit

Liebes Leben

Du liebst

Gelebtes Leben


Lieber ein politisch kluger Virus

Der Virus
Ich habe Angst
Heiliger Tanz
Vorstellung Sarah Straub
Niemand kann die Liebe binden (Feat. Sarah Straub)
Den Parolen keine Chance
Was immer mir der Wind erzählt
Poesie ist Widerstand
Wut und Zärtlichkeit
Für Mikis Theodorakis
Lied der Lieder
Sage Nein
Was keiner wagt
Verabschiedung
Gracias a l

Gesamtspielzeit 79:22