Bülent Ceylan am 13.Dezember 2019 in der Lahnsteiner Stadthalle

 

Bülent Ceylan gastierte am 13.12.2019 in der ausverkauften Lahnsteiner Stadthalle, die 1000 Zuschauer fasst.

Seit 20 Jahren steht der Mannheimer Star-Comedian Bülent Ceylan jetzt schon auf der Bühne und begeistert seine Fans immer wieder mit ganz besonderen Shows. Viele kennen ihn und seine Comedyauftritte schon sehr lange aus dem Fernsehen und die Anzahl seiner Fans nimmt ständig zu. Natürlich fragen sich da die meisten: „Wie war denn das eigentlich am Anfang? Was hat er gemacht, dass er so erfolgreich wurde?“ Mit der Tour „Intensiv“ bietet Bülent seinen Zuschauer einen Rückblick auf diese vergangene Zeit.

Doch er betonte auch ganz klar, das wertvollste ist keine Tour, keine gefüllte Arena – sondern seine Frau, seine Kinder, seine Familie. Dafür erntete er tosenden Beifall.

Er legt besonderen Wert auf die Nähe zu seinem Publikum. Er begrüßte jeden zu spät kommendem Gast persönlich, auf seine einzigartig charmante witzige Art. Sogar als Platzanweiser fungierte er dabei und half den verspäteten Gästen zu ihren Plätzen. Hierbei konnte man sehr gut erkennen, dass Bülent seine Show sehr spontan gestaltet. Selbst der Bürgermeister von Lahnstein wurde in der Show immer wieder namentlich erwähnt.

Die Gegebenheiten der Halle, vor allem die lilafarbenen Stühle und der grellbunte ausgelegte Teppich im Eingangsbereich, wurden im Verlauf der Show immer wieder erwähnt. „Lila…genau… die Farbe eines Türken…“ sagte er einmal und nahm sich selbst aufs Korn. Es war fantastisch mit anzusehen, das Bülent auf seine unverwechselbare Art immer wieder momente erzeugte, bei denen er herzlich über sich selbst lachen konnte.  Das Publikum konnte mit ihm, Harald, Hassan, Anneliese, und Mompfreed Bockenauer auf Tuchfühlung gehen. Wer schon immer mal wissen wollte, wie es bei Bülent und seinen Freunden in der Jugend und den guten, alten Zeiten zuging, der erfuhr darüber einiges in dieser Show.

Wie kam es eigentlich dazu, dass Bülant eine neureiche und doch altbackene Unternehmerin wie Anneliese, zu einem Bestandteil der Figuren seines Programms wurde. Wie war Hassan als junger Mann? Wann hat er das erste Mal Paranüsse mit den Arschbacken geknackt und vor allem warum? Welchen Einfluss auf seine Persönlichkeit hatte sein Vater oder dessen Beruf? Woher hat Harald seine Faulheit und wie viele Jobs hat er in seinem Leben schon geschmisse? Warum hat Mompfreed Bockenauer eigentlich zwei „e“ im Namen, öfter mal einen im Tee und warum ist er kein Rockstar geworden? All diese Themen wurden ausführlich erörtert und den Zuschauern nähergebracht.

Zumindest weiß der attraktive Mannheimer mit türkischen Wurzeln sein Publikum zu fesseln…und das hat er in Lahnstein deutlich unter Beweis gestellt.

Bülent präsentierte die Programmpunkte spritzig, witzig und ohne Ecken und Kanten. Ein wahrer Meister seines Fachs. Es dauert kaum eine Minute bis er das Publikum für sich gewonnen hatte.

Bülent erinnerte in seiner Show an seine Anfänge, als er noch in wirklich kleinem Rahmen auftrat – 10 Jahre hatte es gedauert, bis er seine aktuelle Bekanntheit und seine Auftritte die heutige Größe erreicht hatten. Heute tritt der Comedian in riesigen Hallen und Stadien auf. Sogar in Wacken, auf dem berühmten W:O:A (Wacken Open Air) durfte er bereits auftreten. Darauf ist Bülent als überzeugter Metalfan besonders stolz.

Auch sein Mitwirken an der Show „The Masked Singer“ ist für ihn sehr wichtig. Er wurde hierbei, obwohl er aufwändig als Engel verkleidet war, von seinen wahren Fans gleich am Anfang, sowohl an seiner Stimme als auch an seinen elastischen Fingern erkannt. Immerhin schaffte es Bülent bis ins Finale der Show und wurde am Ende sogar Drittplatzierter. Davon profitierten die Fans an diesem Abend in Lahnstein auch, weil Bülat die Metalsongs, die er in der Show gesungen hatte, ebenfalls zum Besten gab. Das Publikum war davon extrem begeistert und es gab Standing Ovations als Dankeschön.

Im neuen Programm „Intensiv“ stellte Bülent auch seine neue Figur Thor vor, die er bei seinem Programm „Luschtobjekt“ erstmalig ausgiebiger präsentieren wird. Ich bin mir sicher, Thor wird vom Publikum genauso gefeiert werden wie Anneliese, Mompfred oder Hassan bisher.

Bülent nahm aber auch Politiker kritisch auf die Schippe, genauso wie die sogenannten Weltreligionen. Er erzählte Witze über den Papst, kritisierte mutig den türkischen Präsidenten Erdogan, und sei dabei „immer in Erwartung dafür eine Kugel in den Kopf gejagt zu bekommen.“

Auch menschliche Bedürfnisse, Ausscheidungen, Pinkelprobleme und die berühmte Morgenlatte wurden thematisiert. Und auch diese Themen wurden lachend angenommen, das Publikum feierte Bülent – zu Recht.

Er gab aber auch ein wenig Einblick in sein Familienleben, mit seiner Frau und seinen beiden Kindern. Auch seinen 2012 verstorbenen Vater thematisierte und dieser wäre nach solch einer genialen Show sicher sehr stolz auf seinen Sohn gewesen.

 

Fotos und Bericht: Alexandra Kersten-Spengler