Review – Adam Leon – Picture Perfect

 

Zunächst tourte Adam Leon jahrelang mit der Band „Leon“. Dann erschienen die ersten beiden Singles „You Live your Life“ und „Moonflower“. Und nun veröffentlicht er sein Soloalbum „Picture Perfect“ am 9.11.2018. Zu hören ist eine musikalische Vielfalt aus Sounds wie bei „Coldplay“ und „U2“, Mainstreampop mit mehr oder weniger elektronischen Einflüssen und auch Rocktiteln voller Energie.

 

Bereits der Opener „Take a Fall“ versprüht gute Laune und elektropoppige Passagen setzen Akzente. Ähnliches gilt für „You Live Your Life“. Und auch „Using You“ reiht sich so wunderbar ein. Allerdings überwiegen hier elektronische „Annimationen“ für meinen Geschmack zu sehr. „La La“ ist ein auf „alt gemachter“ (bewusstes knistern und rauschen in der Aufnahme) Titel mit kräftigem Rythmustakt.  Der Titelsong „Picture Perfect“ ist ein sehr harmonisch melodischer Song mit einigen Akzenten, wie beispielsweise Instrumentendopplungen und Hintergrundchören für einzelne Passagen. Etwas flotter folgt „Tequila“. Es wird energiegeladener und kräftiger. Mit härteren rockigeren Klängen geht es mit „Keep It On Track“ weiter. Ähnliches gilt für „Hero“. Sehr emotional mit seichten Klaviertönen erklingt „Moonflower“ und wird dann voller. Dieser Titel ist seit dem 26.10. diesen Jahres als Single veröffentlicht. Kräftig, hart und mit verrauchter Stimme folgt das rockige und dennoch eher langsame Stück „She´s Living In Hollywood“. „Bad Boy Rock Star“ rundet das Album dann gekonnt ab. Auch hier setzt der kräftige Gesang Highlights.

 

Unsere Anspieltipps sind „Moonflower“ und „She´s Living In Hollywood“.

 

Promoportal-Germany vergibt 7 von 10 Punkten.

 

Tracklist:

1. Take A Fall

2. You Live Your Life

4. Using You

5. La La

6. Picture Perfect

7. Tequila

8. Keep It On Track

9. Hero

10. Moonflower

11. She´s Living In Hollywood

12. Bad Boy Rock Star