Review – Beth Hart – War In My Mind

 

(A.M.) Über Mascot Label Group veröffentlicht Beth Hart am 27. September 2019 ihr neues Album „War In My Mind“. Schon das Cover lässt viel erahnen. Sie sitzt am Klavier und über ihr tobt ein Gewitter. Ein Blitz fährt in ihren Kopf.

 

Und musikalisch ist dies Album echt, glatt und ehrlich. Schon bei ihren Live-Konzerten präsentiert sich die Musikerin immer sehr persönlich gegenüber ihrem Publikum und gibt viel von ihrem Inneren frei. Und dies ist auch auf dieser Scheibe pur zu genießen. So wundern die vielen positiven Kritiken, schon vor der Veröffentlichung, nicht.

 

„Band Woman Blues“ als Opener wartet mit Action und Ehrlichkeit auf. „War in My Mind“ lässt dann die unverkennbare soulige Stimme mit leichter Instrumentenbegleitung in den Vordergrund rücken und steigert sich gegen Ende mit Fülle. Ähnlich weich und sehr gefühlvoll geht es mit „Without Words In The Way“ weiter. „Let It Grow“ ist ein Titel, der sich im Sekundentakt immer weiter ausbreitet. Von Beginn an etwas flotter ist „Try A Little Harder“. Hier kommt ihre Kraft, auch in der Stimme, deutlich heraus, auch wenn der Titel in der Mitte einen Moment ruhiger wird. Mit sehr harmonischen und vordergründigen Klavierklängen ist „Sister Dear“ gespielt. Danach folgt „Spanish Lullabies“. Wie der Name schon erahnen lässt, ist eine Note typisch spanischer Klänge mit von der Partie. Insgesamt ist dieser Titel wieder sehr kraftvoll. „Rub Me For Luck“ erinnert durch die Dramatik und Power der Stimme an den Bond Titeltrack „Skyfall“. Danach geht es mit dem ebenfalls vollen und satten „Sugar Shack“ weiter. Sehr emotional und gefühlvoll ist „Woman Down“. Dies wird durch die Klavierbegleitung perfekt verstärkt. Gleiche Kriterien gelten bei „Thankful“. Dieser Titel ist aber, entsprechend dem Text, auch musikalisch fröhlicher und freundlicher gespielt und gesungen. Als Abschluss ist „I Need A Hero“ gerade zu perfekt. Dieser Titel rundet die gesamte Geschichte ab und unterstreicht die Ehrlichkeit der Songs.    

 

Unsere Anspieltipps sind der Albumtitel „War In My Mind“ und „Thankful“.

 

Promoportal-Germany vergibt 9 von 10 Punkten.

 

Tracklist:

1. Bad Woman Blues

2. War In My Mind

3. Without Words In The Way

4. Let It Grow

5. Try A Little Harder

6. Sister Dear

7. Spanish Lullabies

8. Rub me For Luck

9. Sugar Shack

10. Woman Down

11. Thankful

12. I Need A Hero