Review – Die Happy – Guess What

 

(A.M.) Nach über zwanzig Jahren im Geschäft sind „Die Happy“ nach wie vor für ihre Fans aktiv. Am liebsten sind sie auf der Bühne, aber nun veröffentlichen sie am 10. April ihr neues Album „Guess What“. Und dies ist wahrlich nicht altbacken. Das bisherige Quartett hat sich mit einem weiteren Gitarristen in Person von Robert „Robse“ Kerner Verstärkung gesucht und bekommen. Die zusätzlichen Gitarrenlinien setzen so nochmal gezielt Akzente.

Bereits der Opener, der gleichzeitig auch der Titelsong ist, „Guess What“, bringt die passende rockige Stimmung her. Etwas härter geht es dann nach einem gefühlvollen Beginn mit „Kiss Me“ weiter. „Here I Am“ setzt die Gesangsstärke von Frontfrau Marta Jandová perfekt in Szene. Eher in die poppige Richtung geht „Love Suicide“. Härter und phasenweise dennoch gefühlvoll, aber vor allem flotter, geht es dann danach mit „No Tomorrow“ weiter. Hier ist die Gitarrenarbeit ein absolutes Highlight. Ähnliches gilt auch für „Give Me A Break“.

„Story Of Our Life“ als nächster Titel sagt schon im Namen alles. Und genauso ist musikalisch alles dabei: Gefühl, Sentimentalität, Rock, Härte und jede Menge Intensität. Verzerrt und ein wenig gerotzt geht es mit „Die My Baby“ weiter und harte Gitarrenlinien eröffnen „Trippin´“. Mit diesen Titeln werde ich allerdings gar nicht warm. Gefühlvoll beendet „Letter To A Friend“ dieses Album dann. 

 

Unsere Anspieltipps sind „Here I Am“ und „Story Of Our Life“. 

Promoportal-Germany vergibt 7 von 10 Punkten.  

 

Tracklist:

Guess What

Kiss Me

Here I Am

Love Suicide

No Tomorrow

Give Me A Break

Story Of Our Life

Die My Baby

Trippin´

Letter To A Friend