Review – Diane Warren – The Cave Session Vol. 1

 

(A.M.) Am 27. August 2021 veröffentlichte „Diane Warren“ ihr Debütalbum „The Cave Sessions Vol. 1“ via BMG. Die Songwriterin hat schon viele erfolgreiche Hits für unterschiedliche Musikgrößen geschrieben. Und so ist nun nicht verwunderlich, dass sie nun 15 ihrer neuen Songs von bekannten Sängern und Sängerinnen performen lässt und das Album selbst produziert. Mit von der Partie sind unter anderem Carlos Santana, James Arthur, Céline Dion, Leona Lewis und James Morrison. 

So unterschiedlich wie die Sänger sind auch die Songs, von Pop, über Soul und Jazz bis hin zu Funk ist eigentlich alles vertreten. „She´s Fire“ lässt sich eher in den klassischen Pop mit Passagen des Sprechgesangs (R&B) schieben. Ebenfalls poppig und mit viel guter Laune folgt „Seaside“. Nicht weniger frisch geht es mit „Sweet“ weiter. Dieser Song lädt direkt zum Feiern ein. Gleiches gilt für „When We Dance Slow“. Eine gedankliche Reise in den Süden mit viel Hüftschwung ist garantiert. Aber auch ganz ruhige Songs, wie „I Save Me“ und „Where Is Your Heart“ sind dabei. Bei Ersterem ist die Akustikgitarre bei Zweiterem das Klavier vorherrschend.

Weiter geht es eher ruhig mit „Drink You Away“ und „You Go First“. Dieser Song ist durch den phasenweisen rauen Gesang sehr eindringlich. Ähnlich gewaltig ist „Not Prepared For You“ arrangiert. Hierbei wird erneut deutlich, was für ein Gespür Diane Warren für die Musik und die singenden Künstler hat. Gleiches gilt für „You Kind Of Beautiful“. Rockiger geht es dann mit „Domino“ weiter, bevor es mit „Superwoman“ wieder weich weitergeht. Poppig rockig folgt „Times Like This“. Die letzten beiden Songs „Grow Old With Me“ und „Blessings“ fügen sich in dieses Konzept perfekt ein.

Mit diesem Album hat Diane Warren einfach ein grandioses Debüt geliefert, auch wenn sie selbst gar nicht zu hören ist. Auch wenn diese Musik eigentlich weniger unser Genre ist, gibt es nichts zu meckern, denn Geschmack ist vielfältig, aber ein Handwerk muss gekonnt sein. Deshalb vergibt das Promoportal 9 von 10 Punkten. Den einen Punkt Abzug gibt es lediglich aus Geschmacksgründen. 

 

Unsere Anspieltipps sind „Not Prepared For You“ und „Blessings“.

  

Tracklist:

She´s Fire

Seaside

Sweet

When We Dance Slow

I Save Me

Where Is Your Heart

Drink You Away

You Go First

Not Prepared For You

You Kind Of Beautiful

Domino

Superwoman

Times Like This

Grow Old With Me

Blessings